Wohnprojekt WUP - Ist bei Ihnen noch was frei?

 

Unter dem Motto „Ist bei Ihnen noch was frei?“, fand am Samstag, den 10.10.2020 auf dem Öhringer Marktplatz eine Aktion für Vermietende statt. Der Kreisdiakonieverband war im Rahmen des Wohnprojektes, welches unter der Leitung von Linda Vogelmann steht, vor Ort und klärte die Menschen über die Wohnungsnot auf. Für Groß und Klein gab es spannende Aktionen. In einer anschaulich dargestellten, kleinen Wohnung konnten Kinder erfahren, wie es ist auf engem Raum viele Sachen zu verstauen. Ein Glücksrad mit passenden Fragen, räumte in der brodelnden Gerüchteküche im Bezug auf Sozialleistungsempfangende auf. Anhand von Kleinanzeigen auf denen Wohnungssuchende dargestellt wurden, rückte die Wohnungsnot in Öhringen und Umgebung zusätzlich in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Trotz des durchwachsenen Wetters kamen einige Gespräche zustande und es wurden wichtige Kontakte zu Vermietenden geknüpft. Leider ist das nur ein Tropfen auf den heißen Stein und es gibt immer noch viel zu wenig bezahlbaren Wohnraum, beziehungsweise es stehen viele Wohnungen leer. Hier möchte das Wohnprojekt ansetzen und Vermietende, sowie Mietende begleiten und unterstützen neue Wohnverhältnisse einzugehen.

 

Für nähere Informationen, bei Fragen oder wenn Sie uns Wohnraum zur Weitervermittlung anbieten möchten, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Kreisdiakonieverband Hohenlohekreis

Marktplatz 23

74613 Öhringen

Ansprechpartnerin: Linda Vogelmann

Tel.: 0176 50227606

E- Mail: l.vogelmanndontospamme@gowaway.kdvhok.de

Flyer zum Download

 

Und so fing alles an ...

Die Not, bezahlbare Wohnungen zu finden, ist längst in Öhringen angekommen!

Aus diesem Grund hat der Kreisdiakonieverband Hohenlohekreis im Juli 2017das Wohnprojekt „WUP“ gestartet. Mit der Unterstützung der Stadt Öhringen, der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden macht der Kreisdiakonieverband auf diesen Notstand aufmerksam und wirbt dafür, bisher leerstehenden und ungenutzten Wohnraum auf den Markt zu bringen. Durch großzügige Unterstützung kann das Wohnprojekt nun fortgeführt werden!

Es werden bezahlbare kleine Wohnungen, aber auch größere Wohnungen und Häuser gesucht. Die Gruppe der Wohnungssuchenden ist bunt gemischt. Dazu gehören ältere verwitwete Menschen, alleinstehende Männer oder Frauen, Alleinerziehende, Familien, geflüchtete Menschen oder auch junge Menschen in Ausbildung.

Linda Vogelmann beim KDV ist Ansprechpartnerin, wenn Sie einen Mieter suchen. Sie bietet Unterstützung und Begleitung für Vermieter und Mieter während des ganzen Prozesses. Bei baulichen Veränderungen kann die Beratung eines Fachmanns in Anspruch genommen werden. Auf Wunsch macht sie eine Erstauswahl der Wohnungsinteressenten und stellt einen Erstkontakt zwischen Vermieter und Mieter her. Auch nach einem zustande gekommenen Mietverhältnis können Sie weiterhin auf Unterstützung und Begleitung zurückgreifen.